Aktuelles

Hier stehen stets aktuelle Nachrichten über uns und unser Angebot

Jahreshauptversammlung des Taekwondo Club Donau/Lech/Iller e.V.:

Am 18. September 2021 fand in Schwenningen bei Dillingen die Jahreshauptversammlung des Taekwondo Club Donau/Lech/Iller e.V. statt.

Die Jahresberichte der Vorstandschaft waren geprägt von den 2020 durch die Corona-Pandemie entfallenen Events, Wettkämpfen und Lehrgänge.

 

Präsident Heinrich Magosch lobte und bedankte sich für das Durchhaltevermögen der Trainer, sowie für den Einsatz und das Engagement der Sportler. Der Mitgliederstand des Taekwondo Club Donau/Lech/Iller beträgt aktuell 1495 Mitglieder.

Ferienkurs Taekwondo und Hapkido der Gemeinde Merching:

Am 6. September 2021 fand in der Sportschule Kissing im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Merching ein Schnupperkurs Taekwondo und Hapkido statt, bei welchem den sehr motivierten Teilnehmern zwischen 8 und 12 Jahren ein Einblick in das offizielle olympische "World Taekwondo" (Weltverband), sowie in die Selbstverteidigungssportart Hapkido gegeben wurde. Am Ende erhielten alle Teilnehmer für Ihre Leistungen eine Urkunde.

Dan-Prüfung von World Taekwondo und Deutschen Hanmudo Kollegium:

Am 24. Juli 2020 fanden in der Sportschule Kissing Dan-Prüfungen des World Taekwondo, sowie des Deutschen Hanmudo Kollegiums (DHK) statt, bei welcher 11 Prüflinge zu einer Schwarzgurtprüfung anstanden. Als Prüfer fungierten die beiden Großmeister Jae Hee Chang (8. Dan), Präsident des Global U-Chong Taekwondo und Helmut Eberle (8. Dan), Präsident des Deutschen Hanmudo Kollegiums.

 

Im Vorfeld hatten sich aber zunächst die Kinder fast 3 Stunden lang in ihren Farbgurtprüfungen zu beweisen, Prüfungsbeste wurden hier Marie Hailey Förg bei den Anfängern, sowie Ilja Andreev bei den Fortgeschrittenen.

 

In der anschließenden mehrstündigen Dan-Prüfung hatten die Prüfungsteilnehmer neben der Grund- und Fallschule, die im Prüfungsprogramm geforderten Bein- und Schlagtechniken, Formen, Ein-Schritt-Kampf, Hebel, Griffe und Würfe zu demonstrieren; bei den Fortgeschrittenen war auch die Waffenabwehr gefordert, welche Techniken gegen Angriffe mit Messer, Pistole, langem und kurzem Stock beinhaltete.

 

Beim Selbstverteidigungs-Freikampf hatte man sich gegen mehrere Angreifer zu verteidigen, beim Taekwondo-Freikampf war der Zweikampf in Schutzausrüstung gefordert.

 

Zum Abschluss war die Disziplin Bruchtest gefordert, bei welchem die einzelnen Prüflinge mehrere Bretter, mit zum Teil spektakulären Techniken, zerschlugen.

 

Ihre Schwarzgurt-Prüfung legten erfolgreich ab:

 

- Reinhard Rollenhagen, 3. Dan Taekwondo

- Lukas Dieminger, 3. Dan Hapkido und 1. Dan Taekwondo

- Johannes Huber, 2. Dan Hapkido

- Melissa Haas, 1. Dan Hapkido

- Stefan Kremsler, 1. Dan Taekwondo

- Henry Nürbchen, 1. Dan Hapkido

- Patrick Sauer, 1. Dan Hapkido

- David Krail, 1. Poom Hanmudo

- Noah Meixner, 1. Poom Taekwondo

- Lea Nürbchen, 1. Poom Taekwondo

- Sophie Kremsler, 1. Poom Taekwondo

 

Bei der Urkundenverleihung konnten die Prüflinge die Glückwünsche der Prüfer entgegen nehmen; als Prüfungsbeste entschied sich das Prüfungsgremium für Noah Meixner bei den Kindern, für Lukas Dieminger im Hapkido und Reinhard Rollenhagen im Taekwondo.